Individuelles Setting


Heilpädagogische Maßnahmen-

individuelle Begleitung, BeratungEntwicklungsförderung, Therapie, Integrationshilfe, Inklusion

 

Alle Methoden und Konzepte heilpädagogischen Handelns können in Einzelbehandlung oder Kleingruppe in der heilpädagogischen Praxis, oder - wo erforderlich- mobil, innerhalb der täglichen Lebenswelt durchgeführt werden. 


Im Erstgespräch und innerhalb des Verlaufs der Behandlung wird über die jeweils bestmögliche Unterstützung beraten.

In der Regel werden wöchentliche Termine zu 50 Minuten über 6 Monate oder ein Jahr hinweg vereinbart. Diese finanzieren sich über die Beantragung von Heilpädagogischen Maßnahmen der Eingliederungshilfe, bzw. Jugendhilfe des Landratsamtes. Hierzu werden individuelle Anträge gestellt. Die Heilpädagogin ist dabei behilflich.

Die Einzelbehandlung einmal wöchentlich in der heilpädagogischen Praxis hat sich bewährt. Kleine Kinder (unter drei) und deren Familien profitieren vom Hausbesuch. Eine Veränderung innerhalb des einmal gewählten Setting kann mit der Zeit sinnvoll sein. Dazu findet ein Austausch zur individuellen Auftragsklärung und neuer Zielvereinbarung statt. 


Es können nach Bedarf jederzeit entlastende und zielführende Beratungsgespräche mit Eltern und Erziehenden durchgeführt werden.

 

Integrativ, bzw. im Rahmen der Einzelintegration, bzw. Inklusion werden die Kinder von der Heilpädagogin in der Kindertagesstätte oder Schule nach Absprache und voriger Beantragung ca. 2 Mal wöchentlich 1,5- 2 Stunden begleitet, wenn die Einrichtung dies wünscht und einen Antrag auf Eingliederungshilfehilfe/ Inklusion bewilligt wurde.  Mit allen Beteiligten, Eltern, Erzieherin und Heilpädagogin wird der Auftrag geklärt und die Perspektiven erörtert.

      

 

Weitere Angebote die nach Absprachen gebucht werden können: 

 

Vorträge zur kindlich-emotionalen Entwicklung, besonderen Krisen und Entwicklungsthemen bei Kindern (Unterstützungsmöglichkeiten bei Entwicklungsstörungen, Behinderung, Emotionen, Identität, Integration, Trennung und Scheidung, Krankheit, Trauern).


Workshops zum Ausdrucksmalen, Musizieren mit Kindern,  Rhythmik und Singen, Märchenarbeit, religiös-spirituelle Entwicklung des Kindes, Suche nach wert- und sinnorientiertem Leben.


Eltern- Kind-Gruppen

Dialogische Elterngruppen zur Alltagsstärkung

(für Gruppenangebote und Rhythmik werden größere Räume in anderen Einrichtungen genutzt)


Personenzentriertes - Begleitetes Malen nach Bettina Egger für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.


Systemisch-orientierte Familien-Therapie und Beratung 

durch die Kolleginnen Petra Schmidt und Dorothea Helder